K&K Geschäftsführer Andreas Tracz zu Besuch bei Dr. Thomas Wilk (Regierungspräsident Köln)

Am 21.06.2024 trafen sich Andreas Tracz (Geschäftsführer des in Unna ansässigen IT-Dienstleisters K&K Networks) und Dr. Thomas Wilk, Regierungspräsident der Bezirksregierung Köln, zu einem Gedanken- und Ideenaustausch. Beide kennen sich noch aus der Zeit, als Herr Dr. Wilk Kreisdirektor des Kreises Unna war. Im Fokus des Treffens standen die drängenden Herausforderungen für die Kommunen, unter anderem auch die große Bedeutung der IT-Sicherheit.

IT-Security als zentrales Thema

Andreas Tracz betonte in dem Gespräch die wachsende Bedrohung von Unternehmen ebenso wie von Kommunen durch Cyberangriffe und die Notwendigkeit wirkungsvoller „State-of-the-Art“ Sicherheitsmaßnahmen gerade auch bei den öffentlichen Institutionen. „Die Digitalisierung bietet enorme Chancen, sie bringt aber auch erhebliche Risiken mit sich. Besonders Behörden sind ein attraktives Ziel für Cyberkriminelle.“ Dies könne man nicht zuletzt am Cyberangriff auf die Südwestfalen-IT im Oktober 2023 erkennen. In den 72 betroffenen Kommunen waren wichtige Bürgerservices z.T. wochen- oder monatelang nicht verfügbar. „Es ist daher unerlässlich, dass wir uns bestmöglich schützen und unsere Sicherheitsmaßnahmen ständig weiterentwickeln“, erklärte Tracz.

Dr. Thomas Wilk, der die Bedeutung der IT-Security ebenfalls unterstrich, fügte hinzu: „Unsere Behörden sind das Rückgrat einer funktionierenden Verwaltung und eines sicheren Gemeinwesens. Der Schutz unserer IT-Infrastrukturen hat für uns daher oberste Priorität.“

Allgemeiner Austausch zu den Herausforderungen der Bezirksregierung

Darüber hinaus tauschten sich Andreas Tracz und Dr. Wilk über weitere aktuelle Herausforderungen und Themen der Bezirksregierung aus. „Unsere Aufgaben sind vielfältig und oft komplex. Der Austausch mit Experten aus der Wirtschaft, wie Andreas Tracz, hilft uns dabei, auch neue innovative Ansätze und Lösungen zu finden, um unseren Bürgerinnen und Bürgern den bestmöglichen Service zu bieten“, so Dr. Wilk. Andreas Tracz zeigte sich beeindruckt von der Bandbreite der Aufgaben und der Innovationskraft der Bezirksregierung. „Es ist spannend zu sehen, wie engagiert und professionell die Bezirksregierung Köln an Projekten arbeitet“, sagte Tracz. „Die öffentliche Hand und die Privatwirtschaft müssen Hand in Hand arbeiten, um unsere Gesellschaft sicher und zukunftsfähig zu gestalten“, betonte Dr. Wilk abschließend.