Stadtwerke Unna setzen auf Multi-OS EMM-System von MobileIron

K&K Networks realisiert Management mobiler Geräte für Energieversorger

"Trotz der Funktionsvielfalt des EMM-Systems ist dieses leicht und intuitiv zu bedienen. Und für den Fall, dass wir ein weiteres mobiles Betriebssystem innerhalb unseres Mobilgeräte-Inventars zulassen wollen, sind wir mit MobileIron und unserem Implementierungspartner K&K bestens vorbereitet." - Thomas Hönig-Heinemann, Abteilungsleiter IuK Netzwerk, Stadtwerke Unna GmbH

Enterprise-Mobility-Management-System für Außenmitarbeiter mit mobilen Endgeräten

Die Stadtwerke Unna GmbH hat eine Vielzahl von mobilen Geräten im Einsatz, mit deren Hilfe die Mitarbeiter unterwegs auf Kundendaten zugreifen. Eine gut strukturierte Management-Lösung hilft, alle Geräte zu überwachen, aktiven Geräten Zugriffe zu gewähren und Systemupdates automatisch bei Eintritt ins Firmennetz auszurollen.

Die Stadtwerke Unna sind von den Leistungen von K&K Networks überzeugt
Eingang zum Hauptgebäude der Stadtwerke Unna

Herausforderung

Über den Kunden

Die Stadtwerke Unna GmbH ist der führende Energielieferant der Stadt und zählt über die Hälfte aller Einwohner der Stadt Unna zu seinen Kunden. Die Pflichten des Unternehmens reichen von der Konzeptionierung passender Verträge und Angebote über die Berechnung geeigneter Energiekombinationen für jeden Kunden bis hin zur Verwaltung aller im Einsatz befindlichen Komponenten wie Verteilerkästen und Zähleranzeigen. Für Letzteres besitzen die Mitarbeiter des Unternehmens mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets, um bei Reparaturarbeiten oder beim Kunden vor Ort auf notwendige Daten zugreifen zu können.

Ziel des Kunden

Durch die wachsende Integrierung von mobilen Geräten in den laufenden Betrieb hat sich ein unübersichtlicher Gerätedschungel gebildet. Um diesem Chaos Herr werden zu können bedarf es einer Software-Lösung, mit deren Hilfe die IT-Abteilung des Unternehmens alle Geräte zentral verwalten und überwachen kann. Es muss jederzeit einsehbar sein, welche Mitarbeiter mit welchen Geräten online sind, und welche von ihnen per Active Sync ins Firmennetz eingeloggt sind.

Lösung

Eine EMM-Lösung mit MobileIron

Da alle mobilen Geräte mit Apple iOS7 ausgestattet sind, man sich aber zukünftig nicht die Möglichkeit zu Android-Produkten verschließen möchte, war eine EMM-Lösung nötig, die alle gängigen Hersteller unterstützt und zudem fehlerfrei und redundant arbeitet. Nach Sondierung des Marktes und einigen Testumgebungen fiel die Wahl daher auf das EMM-System von MobileIron, da es auch größere Mengen von Geräten verwalten kann.

Die Lösung wurde mit Produkten von MobileIron realisiert

Kundenlösung auf einen Blick

Die Problemlösung wurde mit folgenden Produkten realisiert:

MobileIron Advanced Mobile Management 5.7
MobileIron Sentry
MobileIron AppConnect
MobileIron AppTunnel
MobileIron Web@Work
MobileIron Docs@Work
MobileIron Help@Work
MobileIron Tunnel

Vorteile

…für die IT

Die Einrichtung einer einheitlichen administrativen Basis für beide Häuser erleichtert die Konfigurationsarbeiten. Die definierten Regeln sind für jede Netzwerkzone vorbestimmt und garantiert somit höchste Sicherheit aller Daten.

…für den Betrieb

Das Unternehmen hat es nun leichter, die Sicherheit ihrer Daten zu garantieren. Das verbesserte Management erleichtert die Einsicht bei jedem Zugriff auf Firmendaten. Bei Entwendung oder Verlust eines registrierten Gerätes können Zugangsdaten und Firmendokumente remote gelöscht werden, um weiteren Zugriff auf das Firmennetzwerk zu unterbinden.