Microsoft Hyper-V

Hyper-V ist die offizielle Virtualisierungstechnik des Herstellers Microsoft. Mit ihr können Betriebssysteme oder Serverumgebungen auf bestehenden physischen Systemen virtuell betrieben werden.

Worin besteht der Nutzen der Virtualisierung? In den meisten Fällen ist es spürbar effizienter, mehrere Serverdienste virtuell auf einer gemeinsamen Server-Hardware zu betreiben, anstatt für jeden Serverdienst auch einen eigenen physischen Server anzuschaffen. So verteilt sich die Serverlast gleichmäßiger. Durch den geringeren Hardware-Bedarf sinken Stromverbrauch für Server und Klimatisierung des Serverraums deutlich. Darüber hinaus können die USV-Anlage kleiner dimensioniert werden und das Server-Backup vereinfacht sich.

Zudem können Sie neue Server durch Virtualisierung bedeutend schneller provisionieren. Eine zweite (ggf. bereits vorhandene) Server-Hardware kann auf Wunsch als Redundanz- oder Spiegelsystem betrieben werden und sorgt für ein weiteres Plus an Zuverlässigkeit. Durch Hochverfügbarkeit kann das Risiko eines Ausfalls der unternehmenskritischen Server deutlich verringert werden.

Hyper-V ist das Administrations- und Wartungsprogramm der virtuellen Maschinen. Sie können für jede virtuelle Umgebung unterschiedliche Parameter festlegen, wie maximaler Arbeitsspeicher, Prüfpunkte oder Routinen zur Datenarchivierung. Die Überwachung ist ebenfalls um einiges einfacher als bei physischen Servern.

Gerne stellen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Vorteile einer Einführung von Microsoft Hyper V für Ihr Unternehmen vor. Wir sind sicher: Es lohnt sich für Sie.